Bilder interpretieren

Wie die Interpretation jeder Quellen ist die Interpretation von Fotografien selbstverständlich abhängig von der Perspektive der Interpretierenden, von ihren Fragestellungen und von ihrer eigenen gesellschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Verortung. Dazu kommt eine weitere Besonderheit: Fotografien, Kunstwerke und andere visuelle Quellen sprechen uns unmittelbar und emotional an, bevor wir überhaupt mit der Analyse und Interpretation beginnen. Das ist kein Nachteil, wir müssen uns dessen aber bewusst sein. 

Die Interpretation einer Fotografie setzt bereits bei der Quellenanalyse hinsichtlich der Metadaten und des historischen Kontextes, der Materialität der Fotografie und ihrer Produktion ein. Im weiteren Verlauf der Arbeit mag sich diese Interpretation verfestigen oder verändern. 

Dieser Prozess ist in einem eLearning-Tool nicht abzubilden. Anstelle von Trainingsaufgaben findest Du hier deswegen Beispiel von fünf Historikerinnen und Historikern, die für uns eine Fotografie interpretiert haben.

Bildinterpretation von Nanina Guyer für Ad fontes/Afrika im Fokus (Text im PDF-Format) 

Wie die Interpretation jeder Quellen ist die Interpretation von Fotografien selbstverständlich abhängig von der Perspektive der Interpretierenden, von ihren Fragestellungen und von ihrer eigenen gesellschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Verortung. Dazu kommt eine weitere Besonderheit: Fotografien, Kunstwerke und andere visuelle Quellen sprechen uns unmittelbar und emotional an, bevor wir überhaupt mit der Analyse und Interpretation beginnen. Das ist kein Nachteil, wir müssen uns dessen aber bewusst sein. 

Die Interpretation einer Fotografie setzt bereits bei der Quellenanalyse hinsichtlich der Metadaten und des historischen Kontextes, der Materialität der Fotografie und ihrer Produktion ein. Im weiteren Verlauf der Arbeit mag sich diese Interpretation verfestigen oder verändern. 

Dieser Prozess ist in einem eLearning-Tool nicht abzubilden. Anstelle von Trainingsaufgaben findest Du hier deswegen Beispiel von fünf Historikerinnen und Historikern, die für uns eine Fotografie interpretiert haben.

Bildinterpretation von Dag Henrichsen für Ad fontes/Afrika im Fokus (Text im PDF-Format) 

Wie die Interpretation jeder Quellen ist die Interpretation von Fotografien selbstverständlich abhängig von der Perspektive der Interpretierenden, von ihren Fragestellungen und von ihrer eigenen gesellschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Verortung. Dazu kommt eine weitere Besonderheit: Fotografien, Kunstwerke und andere visuelle Quellen sprechen uns unmittelbar und emotional an, bevor wir überhaupt mit der Analyse und Interpretation beginnen. Das ist kein Nachteil, wir müssen uns dessen aber bewusst sein. 

 

Die Interpretation einer Fotografie setzt bereits bei der Quellenanalyse hinsichtlich der Metadaten und des historischen Kontextes, der Materialität der Fotografie und ihrer Produktion ein. Im weiteren Verlauf der Arbeit mag sich diese Interpretation verfestigen oder verändern. 

Dieser Prozess ist in einem eLearning-Tool nicht abzubilden. Anstelle von Trainingsaufgaben findest Du hier deswegen Beispiel von fünf Historikerinnen und Historikern, die für uns eine Fotografie interpretiert haben.

Bildinterpretation von Eliane Kurmann für Ad fontes/Afrika im Fokus (Text im PDF-Format) 

Wie die Interpretation jeder Quellen ist die Interpretation von Fotografien selbstverständlich abhängig von der Perspektive der Interpretierenden, von ihren Fragestellungen und von ihrer eigenen gesellschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Verortung. Dazu kommt eine weitere Besonderheit: Fotografien, Kunstwerke und andere visuelle Quellen sprechen uns unmittelbar und emotional an, bevor wir überhaupt mit der Analyse und Interpretation beginnen. Das ist kein Nachteil, wir müssen uns dessen aber bewusst sein. 

 

Die Interpretation einer Fotografie setzt bereits bei der Quellenanalyse hinsichtlich der Metadaten und des historischen Kontextes, der Materialität der Fotografie und ihrer Produktion ein. Im weiteren Verlauf der Arbeit mag sich diese Interpretation verfestigen oder verändern. 

Dieser Prozess ist in einem eLearning-Tool nicht abzubilden. Anstelle von Trainingsaufgaben findest Du hier deswegen Beispiel von fünf Historikerinnen und Historikern, die für uns eine Fotografie interpretiert haben.

Bildinterpretation von Michèle Henzmann für Ad fontes/Afrika im Fokus (Text im PDF-Format) 

Wie die Interpretation jeder Quellen ist die Interpretation von Fotografien selbstverständlich abhängig von der Perspektive der Interpretierenden, von ihren Fragestellungen und von ihrer eigenen gesellschaftlichen und geschichtswissenschaftlichen Verortung. Dazu kommt eine weitere Besonderheit: Fotografien, Kunstwerke und andere visuelle Quellen sprechen uns unmittelbar und emotional an, bevor wir überhaupt mit der Analyse und Interpretation beginnen. Das ist kein Nachteil, wir müssen uns dessen aber bewusst sein. 

 

Die Interpretation einer Fotografie setzt bereits bei der Quellenanalyse hinsichtlich der Metadaten und des historischen Kontextes, der Materialität der Fotografie und ihrer Produktion ein. Im weiteren Verlauf der Arbeit mag sich diese Interpretation verfestigen oder verändern. 

Dieser Prozess ist in einem eLearning-Tool nicht abzubilden. Anstelle von Trainingsaufgaben findest Du hier deswegen Beispiel von fünf Historikerinnen und Historikern, die für uns eine Fotografie interpretiert haben.

Bildinterpretation von Noëlla Gérard für Ad fontes/Afrika im Fokus (Text im PDF-Format)