Rechnungsbuch von Abt Ludwig Blarer


Rechnungsbuch von Abt Ludwig Blarer (1527 – 1533), Aufzeichnungen des Jahres 1530 (Ausschnitt).
KAE, A.TP.1.

Im Rechnungsbuch von Abt Ludwig Blarer (1526 – 1544) sind dessen Ausgaben in den Jahren 1527 – 1533 aufgezeichnet.
Die Handschrift, die sich im Klosterarchiv befindet (Signatur KAE, A.TP.1), besteht aus 22 zu einem Heft gebundenen Papierblättern. Als Wasserzeichen figuriert ein auf allen vieren gehender Bär. Die Schrift in bräunlicher Tinte wirkt gleichmässig und scheint von einer Hand zu stammen. Da es sich bei den Aufzeichnungen meist um persönliche Ausgaben des Abtes handelt, darf als Schreiber Blarer selbst vermutet werden. Als ehemaliger Cellar und Dekan des Klosters St. Gallen verfügt er über reiche Erfahrung in der Verwaltung und Wirtschaftsführung.
Das Rechnungsbuch enthält nicht nur wirtschaftsgeschichtlich relevante Informationen, sondern auch kulturhistorisch interessante Einzelheiten.

Transkribiere einen Ausschnitt der Rechnung des Jahres 1530. Ersetze die römischen durch arabische Ziffern, schreibe Orts- und Eigennamen gross und halte Dich an die Zeilenumbrüche.