Einführung

Das Ziel von Ad fontes ist es, Dich auf den Umgang mit historischen Quellen vorzubereiten. Das Programm kann Dir dabei helfen, alte Handschriften lesen zu lernen, Dokumente zu datieren, einzuordnen und als Quellen auszuwerten.

Ad fontes bietet keine allgemeine Einführungen in die Geschichtswissenschaften, jedoch in praktische Tätigkeiten in Archiv und Bibliotheken sowie in den historischen Hilfswissenschaften.

Auch wenn Du nur digitale die Bestände von Erinnerungsinstitutionen nutzt, kannst Du hier Grundsätzliches über den Umgang und die Auswertung von Quellen lernen.

Nach der aufmerksamen Nutzung von Ad fontes solltest Du...

  • Dokumente in einem Archiv finden können (bzw. die Informationsmöglichkeiten kennen, die hierfür zur Verfügung stehen).
  • Handschriften des 10. bis 19. Jahrhunderts lesen, transkribieren, datieren und beschreiben können.
  • die Grundsätze und Probleme wissenschaftlicher, kritischer Editionen verstehen.
  • die wesentlichen Hilfsmittel bei der Arbeit mit handschriftlichen Quellen kennen und einsetzen können.
  • Deine Fähigkeit verbessert haben, Quellen in ihrem Aussagewert in Bezug auf eine bestimmte Fragestellung einordnen zu können.
  • mit der grundlegenden Fachterminologie vertraut sein, so dass es Dir keine Schwierigkeiten macht, wissenschaftliche Literatur (im Bereich der Forschung, die mit Handschriften arbeitet), Editionen und ihre Einleitungen zu verstehen.
  • über Kenntnisse weiterer Informationsquellen verfügen und diese benutzen können (insbesondere dort, wo der Lehrgang Probleme nur anspricht, sie aber nicht vertieft z.B. bei Siegeln, Wappen, Wasserzeichen).

Das Programm besteht aus verschiedenen Teilen: Recherche, Training, Tutorium und Ressourcen. Die vier Teile bieten einen mehrdimensionalen Zugriff auf die Lerninhalte und sind miteinander verknüpft.

Die vier Teile Recherche, Training, Tutorium und Ressourcen sind miteinander verknüpft. So kannst Du jederzeit von einem in den anderen Teil springen, um etwas nachzuschlagen. Und Du kannst wieder an die Stelle zurückspringen, von der aus Du einen Teil verlassen hast.

Recherche

Recherche bietet praxisnahe Aufgaben, die Dich an die Lernziele heranführen und die Du als Lernkontrolle nutzen kannst. Ausserdem vertiefst Du hier Grundwissen, das im Tutorium dargestellt ist.

Training

In den verschiedenen Trainings kannst Du die wichtigsten Kompetenzen (z.B. Transkribieren, Datieren, Identifizieren) gezielt einüben.

Tutorium

Das Tutorium stellt das nötige Grundwissen, das zur Lösung der Recherche-Aufgaben und in den Trainings notwendig ist, anschaulich und knapp dar.

Ressourcen

In den Ressourcen stehen Dir weitere Informationen zur Verfügung (z.B. Tabellen, Literaturhinweise, Links).

Profil

Mit Klick auf Deinen Nutzernamen erhältst Du Zugriff auf Deine persönlichen Daten und Deine Bilanz.

Glossar

Ein Glossar erklärt Dir die wichtigsten Begriffe. Im Text sind Glossareinträge besonders gekennzeichnet (z.B. Urbar) und werden Dir in einem Pop-up-Fenster gezeigt.

Die vier Teile Recherche, Training, Tutorium und Ressourcen bieten unterschiedliche Zugriffe auf die Inhalte von Ad fontes. Es kommt deshalb darauf an, wie und was Du lernen willst, ob Du mit einer Recherche-Aufgabe, den Trainings oder im Tutorium beginnen willst.

Du gehörst zu den Neulingen

Stöbere erst einmal im Tutorium herum und verschaffe Dir einen Überblick über die Inhalte. Beginne dann mit der ersten Recherche-Aufgabe. Von dort hast Du jederzeit Gelegenheit, ins Tutorium zu gelangen, wo Du genauer studieren kannst, was Du gerade zur Lösung der Aufgabe brauchst. Wenn Du einzelne Lerneinheiten (Lesen, Datieren u.a.) gezielt üben willst, nutze die entsprechenden Trainings.

Du zählst zu den Profis

Beginne mit einer Recherche-Aufgabe und teste Dich selbst. Kannst Du alle Aufgaben lösen, ohne im Tutorium nachlesen zu müssen? Informiere Dich im Tutorium, wenn Unklarheiten auftauchen. Teste und vertiefe Dein Können in den Trainings.

Du hast bereits einschlägige Veranstaltungen besucht

Versuche mit einer Recherche-Aufgabe einzusteigen. Wenn Du merkst, dass Du für das Lösen der Aufgabe nicht ohne das Tutorium auskommst, informiere Dich dort ausführlicher und nutze die entsprechenden Trainings.

Du willst nächste Woche ins Archiv

Informiere Dich im Tutorium, was für Vorbereitungen dazu erforderlich sind, und eigne Dir gezielt die für Dich notwendigen Kompetenzen in den Trainings an. Überprüfe Dein Können in den Recherche-Aufgaben.

Eine internet-basierte Lernumgebung bietet viele Vorteile, aber:

  • Das Lernen und Üben musst Du immer noch selbst übernehmen. Wie heisst es so schön: «Übung macht den Meister.»
  • Das gilt gerade für das Lesen alter Schriften.
  • Lass' Dich nicht entmutigen, wenn etwas nicht gleich leicht von der Tastatur geht. Beginne mit dem Einfachen!

Ad fontes ist mit und ohne Anmeldung kostenlos nutzbar. Falls Du die Anmeldung nutzt, werden wir weitere Daten erheben (siehe auch unsere Datenschutzerklärung) und Dich nicht mit E-Mails belästigen.

Ad fontes lässt sich nicht am Stück «durchspielen». Damit Du deine Fortschritte speichern und kontinuierlich verfolgen kannst, gibt es die Möglichkeit zum Login. Nach Anmeldung werden Deine Eingaben Dir zugewiesen und Du behälst die Übersicht, welche Teile Du bereits absolviert hast.

Dank Login ist es uns möglich zu sehen, welche Seiten mit- oder nacheinander besucht werden. Somit können wir die Lernressourcen zielgerichtet und bedarfsgerecht ausbauen.

Bei der Nutzung im eingeloggten Zustand werden mehr Daten erhoben, als in der Datenschutzerklärung angegeben.

Erhobene Daten

Bei Nutzung von Ad fontes in eingeloggtem Zustand (auch via AAI) werden zusätzliche Daten erhoben.

  • Benutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und Nachname (optional, Nutzung mit Pseudonym ist möglich)
  • Passwort
  • Anzahl Logins mit Benutzername
  • Besuchte Seiten auf der Domain adfontes.uzh.ch

Fünf Jahre nach dem letzten Login werden alle Daten gelöscht.

Zweck

Die Daten werden erhoben, um den Nutzenden, zielgerichtet die Inhalte zu vermitteln und bei Unterbrüchen während der Beschäftigung mit Ad fontes Lernstände abzusichern.

Einwilligung in weitergehende Datennutzung/Login

Die Nutzung der Login-Funktion auf Ad fontes führt zur  Speicherung von Login, evtl. Name (fakultativ) und E-Mail-Adresse sowie Eingaben in Übungen und Datenbanken (vor allem in den Teilen «Recherche» und «Training». Mit Eingabe und Übersendung dieser Daten willigen Sie in deren Bearbeitung ein.

Die E-Mail-Adresse wird zur Zusendung von Passwörtern (bei Vergessen) und unregelmässig (max. zwei Sendungen pro Kalenderjahr) für den Versand von Informationen zu Ad fontes verwendet.

Kontakt und Löschung der Daten

Sie können jederzeit Ihre Daten löschen lassen oder weitere Auskünfte zum Umgang mit Ihren Daten erhalten.

Wenden Sie sich dazu bitte an die Ad fontes Koordination (). Historisches Seminar der Universität Zürich, Culmannstrasse 1, 8006 Zürich.