Rechnung Kloster Fahr

Klosterarchiv Einsiedeln, D.GD.1.

Die zu prüfende Rechnung entstammt dem Urbar der Propstei und des Frauenklosters Fahr aus den Jahren ca. 1450-1549. Klosterherr dieses Benediktinerinnenpriorats ist seit den Anfängen der Abt von Einsiedeln, der einen Konventualen als Propst nach Fahr entsendet. Der einleitende Abschnitt lautet: 

Hienach volget die guoltt so dem
Kloster Var zuoghoertt, zuo dem erstenn
der brobsty zins.

Das sogenannte «Inkomen Faar» verzeichnet also die Abgaben, welche die Bauern dem Kloster für die genannten Güter zu leisten haben (Abschnitte 2, 3 und 4). Am Ende der Aufzählung folgt die Summe der einzelnen Posten.

In dieser Aufgabe entschlüsselst Du Schritt für Schritt die Abgaben und überprüfst ihre Addition.