Rechnung von Sarmenstorff

.

KAE, T.EB.3.

Das Rechnungsbuch aus den Jahren 1534-1537 des Klosterarchivs Einsiedeln (Signatur KAE, TB.EB.3) verzeichnet die Abgaben des Amtes Sarmensdorff, welche die Bauern dem Kloster abzugeben haben. Es werden die Personen aufgezählt, die Abgaben zu leisten haben von den Gütern, die sie bestellen. Am Schluss der Aufzählung folgt die Summe der Abgaben. Die Randnotizen halten fest, ob die Abgaben erfolgt sind.

Transkibiere in der folgenden Übung die ersten Zeilen der Handschrift aus dem 16. Jahrhundert. Löse die Abkürzungen auf. Ersetze die römischen durch arabische Ziffern. Kennzeichne Trennungen am Zeilenende mit einem Trennungsstrich. Achte darauf, dass Orts- und Flurnamen sowie Eigennamen gross geschrieben werden.

Eine Besonderheit der Handschrift ist das Kürzungszeichen in Form eines geschwänzten z am Wortende. Seit Ende des 13. Jahrhunderts steht dieses Zeichen für -et. Seit dem 15. Jahrhundert gilt ein gleichförmiges Zeichen aber auch als -m.