Eine Bulle Julius’ II. an die Eidgenossen (1512)

Bulle Julius II. an die Eigenossen von 1512
Staatsarchiv Zürich, C I, Nr. 62

Eigenschaften einer Bulle – Erklärung

Du hast die Signatur der gesuchten Bulle Julius II. in den Beständen des Staatsarchivs Zürich gefunden. Natürlich möchtest Du jetzt die päpstliche Urkunde mit eigenen Augen sehen, erstens, weil du dich nicht nur auf etwaige Abschriften verlassen möchtest, zweitens, weil du als Historiker/Historikerin am liebsten mit dem Original arbeitest und drittens, weil Vermerke unter der Plica oder auf der Rückseite (Dorsualnotizen), die wichtige Auskünfte über den kurialen Geschäftsgang geben, bei Abschriften teilweise fehlen.

Im Staatsarchiv kannst Du nun damit beginnen, die Urkunde zu untersuchen, zu lesen, zu transkribieren und in den historischen Kontext zu setzen. Selbstverständlich behandelst du das alte Dokument mit der gehörigen Sorgfalt, aber das ist ja Ehrensache für Forschende.