Eine Bulle Julius’ II. an die Eidgenossen (1512)

Archivkatalog Staatsarchiv Zürich, Suchergebnis mit der Archivplansuche.

Archivkatalog Staatsarchiv Zürich, Suchergebnis mit der Volltextsuche.

Auf der Suche nach einer Papstbulle – Ergebnis

Alle Suchstrategien führen zum gleichen Ergebnis: Zwei Urkunden kommen für Deine Recherche in Betracht, StAZH C I, Nr. 62 (5. Juli 1512) und StAZH C I, Nr. 63 (22. Juli 1512). Nach einigem Überlegen entscheidest du dich für die Urkunde StAZH C I, Nr. 62, denn der Hinweis «Bleibulle hängt» weist darauf hin, dass es sich um die gesuchte Bulle handeln muss. Der Hinweis bei der anderen Urkunde, StAZH C I, Nr. 63, «Der Papst siegelt mit dem Fischerring» weist hingegen auf ein   Breve hin!

Zum Inhalt der Bulle gibt das dazugehörige Regest des Staatsarchivs eine erste Auskunft:

Papst Julius II. verleiht den Schweizern zum Lohne für die durch ihr Heer ihm geleisteten vorzüglichen Dienste den Titel Verteidiger der kirchlichen Freiheit und lässt ihnen zwei Banner übergeben, enthaltend die Schlüssel und die Insignien des Papstes. Der Papst siegelt.

Weiter erfährst Du, dass es sich um ein Original und nicht nur um eine Abschrift handelt, die Urkundensprache Latein ist sowie die Bleibulle erhalten ist - Informationen, die für Historiker/innen wichtig sind.
Noch etwas ratlos macht Dich die Passage «Vgl. Abschiede III. 2 S. 632/633.» Du hast keine Ahnung, was das bedeutet und wirst erst in einem späteren Verlauf deiner Recherche darauf zurückkommen.