01 Archivordnung

Schriften aus dem 18. Jahrhundert

Geschichte des Klosterarchivs – Aufgabe

Während der über 1000-jährigen Geschichte des Klosters Einsiedeln sind verschiedene Dokumente angefertigt und aufbewahrt worden.

Handschrift auf Pergament oder Papier, die in Lagen gefaltet zu einem Buch gebunden ist. Gebräuchlich z.B. für Urkundenabschriften.
Je nach Person, Ort, Zeit und Inhalt in bestimmter Form abgefasstes und beglaubigtes (Siegel) Schriftstück über Vorgänge rechtserheblicher Natur.
Schriftstück, das einem Abwesenden eine Nachricht zukommen lässt.
Rodel/Rotul
Zeichnung, deren topographische Angaben auf empirischen Erkundungen oder Berechnungen beruhen.
Handschrift auf Pergament oder Papier, die zu einer Rolle gedreht ist. Gebräuchlich z.B. für Namenslisten und wirtschaftliche Aufzeichnungen.
Landkarte
Akte
Codex
Brief
Urkunde
Zusammengefasste Schriftstücke wie Berichte, Protokolle, Rechnungen und Korrespondenzen, die Abläufe und Ereignisse dokumentieren.