APP FONTES

«App fontes» ist eine web-basierte Applikation für Smartphones, die eine Auswahl an wichtigen wissenschaftlichen Hilfsmitteln für den Umgang mit historischen Handschriften in lateinischer und deutscher Sprache beinhaltet. Vor allem gegenüber analogen Büchern sind diese Hilfsmittel für den Benutzer optimiert worden. Zudem wurde der Schritt in das Mobile Learning gemacht, um so der neuen mobilen Lernumgebung von Studierenden zu entsprechen. Es wurden, ergänzend zum Angebot auf «Ad fontes», didaktisch neuartige Übungen gestaltet, die speziell für den mobilen Gebrauch am kleinen Bildschirm konzipiert sind.

Erste Anwendung:
Der Benutzer startet die erste «App fontes»-Anfrage, indem er in einem beliebigen Smartphone-Browser (rechts am Beispiel von Safari auf iOS veranschaulicht) folgende URL eingibt: www.adfontes.uzh.ch/mobile.

Danach kann von der Web-App ein Lesezeichen auf dem Desktop des Smartphones gespeichert werden. Ab jetzt lässt sich die Applikation über den gespeicherten WebClip (Home-Icon) starten und im Vollbildmodus benutzen.

Inhalt:
Wir haben uns vorerst für vier Hilfsmittel entschieden, die erfahrungsgemäss oft im Umgang mit Archivalien zum Einsatz kommen:

Auflösen von Datierungen (basierend auf Grotefends Taschenbuch der Zeitrechnung)
Auflösen von Abkürzungen (basierend auf ausgewählten Lexika wie Capellis Lexicon Abbreviaturarum)
Auflösen lateinischer Ortsnamen (basierend auf Grässes Orbis Latinus)
Musteralphabete zu verschiedenen Schrifttypen

Die Übungen enthalten paläographische Trainingseinheiten. Darin geht es um

das Auflösen von Abkürzungen und einzelner Wörter
die typologische und chronologische Einordnung von alten Schriften

Impressum:
Die App wurde am Historischen Seminar der Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Dr. Simon Teuscher) entwickelt und steht allen kostenlos zur Verfügung.

Applikationsentwicklung
lic. phil. Christian Di Giusto (Leitung, Konzept)
lic. phil. Jolanda Hunziker (Konzept, Realisierung)
Dr. Gerold Ritter (IT)
lic. phil. Basil Vollenweider (Konzept, Realisierung)


Unterstützt von
infoclio.ch
Stadtarchiv Ortsbürgergemeinde St. Gallen

 

1. Die erste Anfrage erfolgt über einen beliebigen Browser. Danach kann die Seite zum Home-Bildschirm hinzugeführt werden (hier am Beispiel von Safari auf iOS dargestellt).



2. Der gespeicherte «App fontes»-WebClip (Home-Icon) öffnet von nun an die Web-App.